Diese Seite drucken
Donnerstag, 13 Juni 2019 00:00

Eröffnung des sechsten Friedensforstes in Fürnitz

geschrieben von 

 

Am Freitag, dem 14. Juni 2019, um 14.00 Uhr, wird der sechste Friedensforst der Bestattung Kärnten in Fürnitz eröffnet und feierlich gesegnet.


Die Marktgemeinde Finkenstein und die Bestattung Kärnten (BKG) laden am Freitag, dem 14. Juni 2019, um 14.00 Uhr, feierlichen Eröffnung und Segnung des Friedensforstes in Fürnitz.
Die Segnung dieser einzigartigen Naturbestattungs-Anlage nehmen Provisor Mag. Peter Olip und Superintendent Manfred Sauer vor. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den Schulchor Fürnitz, unter der Leitung von Kathrin Deutschmann, den Chor „FaakerSeeKlang“, unter der Leitung von Josef Urschitz und die Trachtenkapelle Finkenstein-Faaker See, unter der Leitung von Kapellmeister Christian Wastian jun.. Auch die für das Bestattungsresort zuständige Landesrätin, Frau Landeshauptmannstellverterin Dr.in Beate Prettner, wird auch anwesend sein.


In Fürnitz wird bereits der sechste überkonfessionelle Kärntner Friedensforst seiner Bestimmung übergeben. Auflösbare Urnen mit der Asche der Verstorbenen werden dabei unter mächtigen Bäumen beigesetzt, die Grabpflege entfällt. Für diese Art der Verabschiedung gilt eine eigene Verordnung. Auf einem Gedenkplatz befindet sich ein schlichtes Holzkreuz, das auf den Friedensforst hinweist. Diese Bestattungsform spricht vor allem Leute an, die sich bereits zu Lebzeiten der Natur besonders nahe fühlen und ihre letzte Ruhe inmitten eines idyllischen Waldes finden wollen. Neben den bereits bestehenden Laubbäumen wurden für diese Art der Waldbestattung 40 heimische Laubbäume angepflanzt.


Im Herbst 2012 änderte man das Kärntner Bestattungsgesetz, um diese neue Form der Bestattung zu ermöglichen. Im Oktober desselben Jahres wurde im Klagenfurter Sattnitzgebiet von der Bestattung Kärnten der erste Friedensforst in unserem Bundesland eingeweiht. Weitere Friedensforste befinden sich in Velden, am Sternberg, in Ledenitzen und in Gurk. Auf Grund der wachsenden Nachfrage sind bereits wieder Projekte in Krumpendorf und in St. Georgen am Längsee geplant.


Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten stehen die Mitarbeiter der Bestattung Kärnten interessierten Besuchern für Führungen und Informationen zum Bestattungswesen zur Verfügung.


Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier auf unserer Homepage.

Gelesen 988 mal

Bildergalerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok