Bestattung Kärnten GmbH

 

 

 

 

 
 

Erdbestattung

Erdbestattung Bestattung Kärnten

Die Friedhöfe und Hallen befinden sich im Besitz der Gemeinden oder Religionsgemeinschaften. Alle Aufbahrungshallen in Klagenfurt, Villach und einige außerhalb sind von der Bestattung Kärnten eingerichtet.

Das Ritual des „zu Grabe Tragens“ hat eine lange Tradition. Karl der Große verbot im Jahr 785 die Feuerbestattung und ab dem 9. Jahrhundert war die Erdbestattung in Europa die einzige Bestattungsart.

Bei einer Erdbestattung wird üblicherweise der Sarg am Vortag des Begräbnisses aufgebahrt, damit Verwandte, Freunde und Bekannte die Möglichkeit haben sich persönlich zu verabschieden. Nach der feierlichen Trauerfeier wird der Verstorbene im Kondukt zum Grab geleitet. Mit dem Versenken des Sarges in das Grab endet die Trauerfeier.